Fab Academy

Die Fab Academy ist ein sechsmonatiges Ausbildungsprogramm rund um digitale Fabrikation unter der Leitung von Neil Gershenfeld, Direktor des MIT Center for Bits and Atoms. Seit 2014 ist das Happylab Teil des internationalen Fab Academy Netzwerks.

Learn How to Make (Almost) Anything

Die Fab Academy entstand ursprünglich als Outreach-Projekt des MIT Center for Bits and Atoms unter der Leitung von Neil Gershenfeld und basiert auf den Inhalten des MIT Rapid Prototyping Kurses "MAS 863: How to Make (Almost) Anything". Mittlerweile zählen Fab Labs aus über 20 Ländern weltweit zum Fab Academy Netzwerk - darunter auch das Happylab, das als erstes Fab Lab im deutschsprachigen Raum die Teilnahme am internationalen Ausbildungsprogramm ermöglicht.

Durch einen einzigartigen Lehrplan und die Expertise internationaler Experten vermittelt die Fab Academy hands-on Erfahrungen mit digitaler Fabrikation. Die Studenten der Fab Academy lernen, in einem internationalen Umfeld Ideen mit den digitalen Produktionsmaschinen ihres lokalen Fab Labs umzusetzen und digitale Codes in angreifbare Objekte zu verwandeln. 

Inhalt & Ablauf

Die Fab Academy ist ein sechsmonatiges Ausbildungsprogramm, das jährlich von Jänner bis Juni zeitgleich in more than 20 Fab Labs weltweit stattfindet. Jedes teilnehmende Fab Lab ist Teil des internationalen Fab Academy Netzwerks, das gemeinsam an der Umsetzung des Programms arbeitet. Jeden Mittwoch werden die Vorlesungen live aus dem MIT von 9:00 - 12:00 EST (Mitteleuropäische Zeitzone: 15:00 - 18:00 Uhr) in die teilnehmenden Fab Labs übertragen. Die Vorlesungen werden außerdem aufgenommen und stehen den Studenten während des Semesters zur Verfügung. Zusätzlich haben die Fab Academy Studenten uneingeschränkten Zugang zu den digitalen Produktionsmaschinen im Happylab und werden von ihrem Betreuer persönlich unterstützt.

Im Rahmen der Fab Academy lernen die Studenten:

  • den Einsatz von Lasercutter, Vinylplotter, CNC-Fräse, 3D-Drucker, 3D-Scanner für ihre Projekte.
  • Design und Produktion von elektronischen Schaltungen unter Einbindung verschiedener Sensoren und Aktoren.
  • Programmierung von AVR Microcontrollern.
  • Programmierung von Computeranwendungen zur Interkation mit Microcontrollern.
  • Abformen und Gießen.

Die Studenten der Fab Academy planen und realisieren jede Woche ein neues Projekt zu einem vorgegebenen Themenkomplex und dokumentieren ihre Ergebnisse fortlaufend, so dass während des Semesters ein persönliches Portfolio ihrer hervorgebrachten Leistungen entsteht. Am Ende des Semesters wird den Studenten das Fab Academy Diplom, das sich aus den einzelnen Fab Academy Zertifikaten zusammensetzt, verliehen.

FAB ACADEMY 2015

Die Fab Academy 2015 findet voraussichtlich ab Jänner 2015 statt. Bewerbungen werden ab sofort per E-Mail an fabacademy@happylab.at angenommen!

Informationen zur Fab Academy 2014:

Studienplan 2014

Fab Academy Studenten 2014

Voraussetzungen

Die Teilnahme an der Fab Academy ist unabhängig von Alter und Vorbildung möglich. Die Anzahl der Studienplätze im Happylab ist limitiert, die Vergabe erfolgt anhand der Interessen und Erfahrungen der Bewerber.

Kosten

Die Kosten für die Fab Academy betragen 5.000 € und beinhalten alle Kursmaterialien, wöchtenliche Vorlesungen und persönliche Betreuung im Lab sowie eine Jahresmitgliedschaft im Happylab inkl. Ad-Infinitum Schlüsselpaket.

http://www.fabacademy.org/prices/

Bei Interesse an Stipendien- und Förderungsmöglichkeiten schreib uns ein E-Mail an fabacademy@happylab.at!